Arbeit der Patenklassen im Schulzentrum Neutrebbin

Der letzte Schultag im Kalenderjahr 2019 stand im Zeichen des weiteren Zusammenwachsens des Grundschulteiles mit dem der Oberschule zum Schulzentrum.
Neben den Elternsprechern, den Fördervereinen, den Lehrern übernahmen die Patenklassen die Gestaltung mehrerer Unterrichtstunden. Dabei wurde gebastelt, gelesen, Sport getrieben und auch gemeinsam gefrühstückt.
Die Klasse 10/1 ist die Patenklasse des Jahrganges 5. Julian Stoltz, Brian Boelter, Pascal Kirchner, Ramon Langer, Madeleine Göhring und Magdalena Behrend nahmen die Fünftklässler mit auf eine weihnachtliche Weltreise. Eine Weltreise an sich ist schon etwas Tolles, aber eine weihnachtliche Tour doch etwas ganz Besonderes. Ein Globus stand auf dem Tisch. Dadurch konnte die Lage des jeweiligen Landes gezeigt werden. Als Meister der Topografie erwies sich Hannes Freyer, der ganz schnell das entsprechende Land auf dem Globus fand und zeigte. Seine Fähigkeit erstaunte auch die großen Schüler.

Schulfest in Bogdaniec 14.12.2018
So erfuhren die Schüler der Klasse 5, wie man Weihnachten z.B. in Frankreich, im Nachbarland Polen, in Indien, Mexiko, Brasilien oder auch in Japan feiert.
In Schweden heißt Weihnachten anders, es ist das Julfest.
Auch Weihnachtsmänner, so war es zu erfahren, haben verschiedene Namen: In Japan heißt er Hoteisosho, in Frankreich sagt man Père Noël, in den USA ist es Santa Claus und in Russland erscheint Väterchen Frost mit Snegurotschka.
Interessant war auch, dass man zu Weihnachten in Brasilien den Nikolaus im Maracana-Stadion mit dem Helikopter absetzt, dass Santa Claus in Australien per Wasserski erscheint und dass der Weihnachtstag nicht überall der 24. Dezember ist.
Große und Kleine sind bei uns froh, wenn es Geschenke gibt. Auch das gilt nicht für alle Länder, oft wird gemeinsam getanzt, gespielt, gegessen. Ein Tag der Gemeinschaft ist es aber
auf jeden Fall, das war auch in dem Erzählten zum Weihnachtsfest in den eigenen Familien der Mädchen und Jungen herauszuhören.
Anschließend gab es noch Gedichte, Fehlersuchbilder und es entstanden weihnachtliche Akrostichen zu den Stichworten Weihnacht und Tannenbaum.
Zwei gelungene, interessante Stunden der Patenarbeit zweier Klassen des Schulzentrums Neutrebbin vergingen schnell.
Zum Abschluss trafen sich die Schüler auf dem Pausenhof des Oberschulteils wieder. Dort gab es Grillwurst, die von Elternsprechern zubereitet wurden.
Mit dem gemeinsamen Weihnachtssingen gingen Schüler und Lehrer in die Ferien.

Sonja Woiwode
Schulzentrum Neutrebbin

Arbeit der Patenklassen im Schulzentrum Neutrebbin