Fragebogen und Audioguide

Reichenow/Möglin (MOZ) Das Albrecht-Daniel-Thaer-Museum in Möglin hat am Donnerstag wieder „Geschichtsunterricht einmal anders“ praktiziert: Als Abschluss ihrer Grundschulzeit waren 22 Sechstklässler der Salvador-Allende-Schule Wriezen sowie eine zehnköpfige Projektgruppe der 7. bis 9. Klasse der Oderbruch-Oberschule Neutrebbin gleichzeitig zu Gast. Sie interessierten sich für das Wirken des Landwirtschaftsreformers Albrecht-Daniel Thaer.

Damit sich die Schüler gegenseitig nicht ins Gehege kommen, haben die Mitarbeiterinnen die Grundschüler mit Fragebogen ausgestattet. Sie durften auf eigene Faust in Gruppen in der Ausstellung recherchieren, um die Antworten zusammen zu sammeln. Die größeren Oberschüler stülpten sich die Kopfhörer der Audioguides über und lernten die Ausstellung auf diese Weise kennen.
Mehr Angebote für Schulen
Die Gedenkstätte für Albrecht Daniel Thaer stellt nicht nur seine theoretischen Arbeiten vor, sondern auch viele von Thaer entwickelte landwirtschaftliche Maschinen wie die Strauchegge. Das Museum entwickelt sich immer mehr zum außerschulischen Lernort. Leiterin Heike Gräfe und ihre Mitarbeiter bemühen sich deshalb um jugendgerechte Wissensvermittlungsformen und hat das Bildungsangebot unter dem Motto „Geschichte einmal anders“ auch den Schulen der Region unterbreitet: „Die eine oder andere prüft es noch, inwieweit es sich in den Geschichtslehrplan einbauen lässt.“

JENS SELL 14.06.2012 20:00 UHR

RED. BAD FREIENWALDE, FREIENWALDE-RED@MOZ.DE

Fragebogen und Audioguide