Schulzentrum war wichtiges Thema

Offene Türen an der Oderbruch-Oberchule Neutrebbin/ Viele Erfolge bei Berufsorientierung

Neutrebbin (MOZ). Zu nunserem Tag der offenen Tür erhielten am Anfang alle Besucher Informationen über die Angebote unserer Schule. Diese betrafen den Unterricht, außerschulische Aktivitäten sowie schulische Höhepunkte, die vielen Partner und den schulischen Alltag. Anschließend gab es einen Rückblick auf die Ergebnisse unserer intensiven Arbeit in der letzten Zeit: die Einrichtung der 7. Klasse mit hohem Elternengagement, die Verbesserung des schulischen Miteinanders, z.B. durch einen kulturellen Aktionstag, Gesprächsrunden sowie durch Projekte Theater- und Musical, den Chat der Welten, die Woche des  Energiemobils, Vorlesetag, Schnuppertag oder den Besuch des Staatssekretärs. Weiterhin sei auch  die sehr gute Zusammenarbeit mit unserer Partnerschule in Bogdaniec erwähnt. Eine gemeinsame deutsch-polnische Mannschaft nahm erfolgreich am LEGO-Wettbewerb im Dezember 2017 teil.

Besonders wichtig ist uns die Berufsorientierung. Wir haben  mit unserem Schulträger, dem Amt Barnim-Oderbruch, erste Schritte unternommen, um  die Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und Institutionen durch das Projekt „Ausbildungsinitiative“ zu verstärken. Im letzten Schuljahr waren die Schulabgänger zu  90% erfolgreich, entweder durch einen Ausbildungsvertrag oder die Fortsetzung ihrer schulischen Ausbildung am Oberstufenzentrum. Nach der Informationsrunde präsentierten Schüler der Jahrgänge 7, 8 und 10 kurze Theaterszenen in deutscher Sprache, ein Gedicht auf Französisch sowie einen Sketch auf Englisch. Im Anschluss daran konnten sich die Besucher und Gäste über die Lerninhalte und –methoden informieren, verschiedenste Produkte handlungsorientierten Unterrichts anschauen,  Experimente und Fotos schulischer Höhepunkte genießen sowie liebevoll zubereiteten Kaffee und Kuchen probieren.

Tag der offenen Tuer an der Oderbruch Oberschule Neutrebbin

Experimente: Sie kamen besonders gut an. Foto: Marvin Kopp

Natürlich war die Genehmigung zur Zusammenfassung von Grund- und Oberschule Neutrebbin ab dem Schuljahr 2018/19 ein häufig angesprochenes Thema. Gemeinsames Ziel ist das Wohl aller Schüler des zukünftigen Schulzentrums. Dies lässt sich umso besser erreichen, wenn die Klassen nicht zu voll sind. Die rechtlichen Vorgaben ermöglichen dies. In der 7. Jahrgangsstufe werden zweimal zwölf Anmeldungen gebraucht. Dank gilt allen Aktiven, Besuchern und Gästen, die diesen Tag zu einem besonderen Ereignis für die Schulgemeinschaft gemacht haben.

DOREEN KIND
komm. Leiterin
Oberschule Neutrebbin

 

 

Schulzentrum war wichtiges Thema