Start für 48 Schüler in siebten Klassen

Neutrebbin (MOZ). Am 31. August begann für 48 Schüler an der Oderbruch-Oberschule Neutrebbin das Schuljahr. Es war der zweite Schulanfang. Die Grundschulzeit lag hinter den Mädchen und Jungen. In der von ihnen gewählten Schule begann die Sekundarstufenzeit. In der ersten Woche lag der Schwerpunkt beim Kennenlernen. Wer sind die Mitschüler, wer die Fachlehrer? An welchen Tagesrhythmus muss man sich gewöhnen? Viele Fragen bewegten die Schüler der beiden siebten Klassen.
Die beiden Klassenlehrerinnen Heike Schenkle und Sonja Woiwode gestalteten mit ihren Schülern eine abwechslungsreiche Woche, in der sie von Anne Frisch, der Schulsozialarbeiterin, und von künftigen Fachlehrern unterstützt wurden. So gab es die erste Kunststunde, der Leseführerschein I konnte errungen werden. Beim Experimentieren erfolgte die Sicherheitsunterweisung. Ein kleiner Test in der Fremdsprache, das Einrichten des persönlichen Benutzerkontos am PC sowie das Absolvieren der Leserallay gehörten ebenso wie Musik und Sport zum Wochenprogramm.
Am letzten Tag der Kennlernwoche stand für die Klassen eine Kanutour auf dem Programm. Mit Unterstützung des CVJM wurde der Vormittag zu einem tollen Erlebnis. Nicht jeder konnte trotz Unterweisung die Landung im Schilf vermeiden. Peter Flaig erklärte, wann rechts, wann links gepaddelt werden musste. wer nicht im Wasser unterwegs war, hatte bei Fußball, auf dem Trampolin, beim Sammeln von Holz für die Feuerstelle und auch beim dekorativen Gestalten eine sinnvolle Beschäftigung.
Abschließend wurde gegrillt. Als dann alle Boote wieder für die nächsten Interessenten gesäubert und bereit gestellt waren, überraschte uns noch ein Gewitter.

Sonja Woiwode
Klassenlehrerin 7/1
Oderbruch-Oberschule Neutrebbin

Nach der Kanu-Tour: Grillen mit Peter Flaig

Nach der Kanu-Tour: Grillen mit Peter Flaig Foto:Schule

Start für 48 Schüler in siebten Klassen