4. Aktionstag am Schulzentrum Neutrebbin

 

Football und Fantasie, ein neues Projekt und ein Projekt, welches sich schon im letzten Jahr bewähren konnte. Der Aktionstag am Schulzentrum Neutrebbin bot viele unterschiedliche Workshops, darunter zwei Workshops, die von Schülern geleitet wurden. Weitere Workshops wurden von Lehrern und externen  Fachkräften durchgeführt.

Als wir am Morgen unseren Raum betreten hatten, hörten wir aus dem benachbarten Raum bereits das Trommeln aus dem gleichnamigen Workshop. Aus dem Raum unter uns stieg der Hunger machende Duft des Essens zu uns hoch. Was genau dort gekocht wurde, konnten wir leider nicht herausfinden, da es sehr schwer war, da mit unserer Kameraausrüstung rein zu kommen. Ein Workshop, der bereits im letzten Jahr von Schülern geleitet wurde, war der Workshop „Manga zeichnen“. Auch in diesem Jahr waren  Anna-Lu Krause (10/2) und Marvin Schwarz (10/1) die Leiter. Die Schüler lernten fleißig und nun kann man so manche Manga Werke bestaunen. Ein neuer Workshop war „Flat Football“.  Dieser wurde von Ramon Langer (10/1) und Niklas Kaul-Wörpel (10/2)angeboten. Ihr Ziel war es, den Schülern den Sport aus dem fernen Amerika näher zu bringen. In dieser Sportart geht es überwiegend um Teamgeist. Sie zeigten ihnen, dass die Passempfänger (Wide Receiver) genauso wichtig wie die Blocker in der Offensive (O-Liner) sind, denn sie verschaffen dem Ballverteiler (Quarterback) die Zeit, um den Ball an den Wide Receiver zu bringen. Die Schüler hörten interessiert zu, was die Jungs ihnen erzählten. Im Workshop „Batik“ färbten die Schüler und Schülerinnen Kleidung,  welche sie selbst mitgebracht hatten. Die Auswahl reichte vom  T-Shirt bis hin zu Socken.

Aktionstag 2019 Textilfärben 2 HP

Die Ergebnisse des Workshops „Textilfärben/ Batik“ konnten sich durchaus sehen lassen. Foto: Marvin Kopp (10/2)

Im Workshop „Streetart“ wurden wie in den vorherigen Jahren Bilder erschaffen. Hinzu kam, dass die Mitglieder dieses Workshops sich schon einmal erste Gedanken zur neuen Gestaltung der Außenfassade unserer Schule machten. Die „Rasenden Reporter“ waren auch in diesem Jahr wieder unterwegs, um alles für unsere  Homepage und Artikel per Wort mit Bild festzuhalten. Eine Neuerung gab es hier jedoch: zwei Teams – Leonie Ewald und Thea Kreissl (10/2) sowie Marvin Kopp und Jean-Paul Lockwald (10/2) – waren mit Go Pro’s und Tablets, die uns vom Technik Workshop zur Verfügung gestellt wurden, unterwegs. Nach der Einweisung am Morgen durch den Medienberater Robert Leepin vom SPI (Sozial-pädagogisches Institut) zogen wir Reporter direkt los, um die besten Momente auf Video festzuhalten, wobei uns ein Stativ zu Bruch ging, als beim Volleyball vorbeigeschaut wurde. Im Technik Workshop, den ich eben schon erwähnt hatte, drehte sich dieses Jahr alles um das Programmieren von Robotern. Im Workshop „Volleyball“ konnten wir Aufnahmen einfangen, nachdem sich die Schüler eingespielt hatten. Es folgten viele muntere Ballwechsel, bei denen wir die Freunde eindeutig erkennen konnten, die die Schüler und Schülerinnen dabei hatten. Für einen handwerklichen Workshop konnte Frederik Lippe vom Holzbau Lippe gewonnen werden. Die Schüler und die Schülerin hatten sichtlich Freude am Herstellen eines Frühstückbretts, das sie dann  auch  mit nach Hause nehmen durften.

Erstmalig nahmen Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse unseres Grundschulteils am Aktionstag teil. Das war eine neue positive Erfahrung.

Im Anschluss des Aktionstags fand eine kleine Auswertungsrunde dieses Tages statt. Alle Workshopleiter gaben ein positives Feedback. Alle Schüler und Schülerinnen waren interessiert, voll bei der Sache und hatten viel Spaß, ebenso die Workshopleiter.

Ich möchte mich im Namen der Schulleitung unserer Schule bei allen Workshopleitern bedanken: bei Christina Wagner (CVJM), Robert Leepin und Jens Nagler (Lehrer am SZ Neutrebbin), Peter Flaig (Lehrer am SZ Neutrebbin), Ute Hänschke, Steffi Keil, ihre Praktikantin Vanessa Schier und Andrea Schlothauer (Lehrerin am SZ Neutrebbin), Ulrich Dahl (Lehrer am SZ Neutrebbin), Steffi Petrick und Heike Schenkle (beide Lehrer am SZ Neutrebbin), Ramon Langer, Niklas Kaul-Wörpel, Anna-Lu Krause und Marvin Schwarz (Schüler/innen  am SZ Neutrebbin), Frederik Lippe und Cultures Interactives.

Unser aller Dank ging ebenfalls an die Organisatoren dieses Aktionstages Maria Bestritzki (Sozialarbeiterin unserer Schule) und Marion Schmid (Lehrerin am SZ Neutrebbin).

Zum Schluss möchte ich sagen, dass es wie bereits in den letzten Jahren ein gelungener Aktionstag für alle Beteiligten war.

Jean-Paul Lockwald (10/2)
Schulzentrum Neutrebbin

 

 

4. Aktionstag am Schulzentrum Neutrebbin