Neuer Sportlehrer sorgt für Muskelkater

Flaig

Hat Spaß an der neuen Aufgabe: Peter Flaig (44) unterrichtet die Neutrebbiner Oberschüler im Sport. Auch eine Arbeitsgemeinschaft will er einrichten. Die Sportart steht noch nicht fest.© ULF GRIEGER

Neutrebbin (MOZ) Die Neutrebbiner Oberschüler klagen über Muskelkater. Kein Wunder. Denn nach monatelangem Ausfall des Sportunterrichtes geht es nun wieder regelmäßig in die Halle und auf den Sportplatz. Der dafür sorgt, ist im Oderland besonders bei den Fußballfreunden ein guter Bekannter: Peter Flaig. Der 44-jährige Seelower trainiert die Brandenburg-Liga-Elf der kreisstädtischen Victoria. Was nicht bedeutet, dass es an der Oderbruch-Oberschule nur noch darum geht, das Runde ins Eckige zu bekommen.

Peter Flaig hat bereits seit längerem Erfahrungen als Sportlehrer sammeln können. Längere Zeit an der Förderschule, aber auch an anderen Schulen. An der Kleeblattschule Seelow hatte er zudem Anti-Aggressionstraining gegeben. „Es geht im Schulsport auch darum, einen guten Ausgleich zum schulischen Stress zu schaffen. Wer sich im Sport richtig auspowern kann, der kann sich auch wieder auf andere Dinge konzentrieren“, weiß der neue Sportlehrer.
An der Neutrebbiner Oberschule will er an die Traditionen der Schulrekorde anknüpfen und die technischen Bedingungen gut nutzen. „Die Sporthalle hat alle Voraussetzungen, die wir brauchen. Auch die Stufenbarren für das Turnen“, sagt er. Der Sportplatz von Hertha Neutrebbin biete ebenfalls ausreichende Bedingungen. Was er im Vergleich zu Seelow vermisse, sei die Möglichkeiten, Stadionrunden zu drehen. „Staffeln können wir so nicht trainieren. Das ist schade, weil wir an Vergleichswettkämpfen teilnehmen wollen.“
Hinter Peter Flaig liegt eine Fußballerkarriere. Der in Plauen (Vogtland) geborene Sportler war als Vierjähriger nach Frankfurt gekommen. Dort besuchte er die Sportschule und spielte bei Vorwärts und bei Stahl Eisenhüttenstadt, vor allem als Abwehrspieler. In Eisenhüttenstadt machte er die Berufsausbildung mit Abitur und wurde Instandhaltungsmechaniker im Stahlwerk. Eine Zeit lang hatte er auch bei den Amateuren von Hertha Berlin gespielt. Nach Seelow war er als Spieler gekommen. Seit dem Aufstieg vor vier Jahren trainiert er dort die Landesliga-Mannschaft. „Erst dachten wir ja, dass das nur ein Abenteuerausflug in diese Liga wäre. Aber nun haben wir uns dort im Mittelfeld etabliert.“
An der Neutrebbiner Oberschule will Flaig auch eine Arbeitsgemeinschaft gründen. „Das muss nicht unbedingt Fußball sein. Es kommt darauf an, was die Schüler gerade toll finden. Schließlich ist es ihre Freizeit, in der sie sich bewegen wollen“, erklärte er.
Stolz ist Peter Flaig auf seinen elfjährigen Sohn, der die Sportschule Cottbus besucht. Und als Vater weiß er, was es bedeutet, wenn Unterricht ausfällt. Deshalb freut es ihn, dass er in Neutrebbin eine Lücke schließen kann und so herzlich aufgenommen wurde.

ULF GRIEGER 20.03.2014 07:46 UHR
RED. SEELOW, SEELOW-RED@MOZ.DE

Neuer Sportlehrer sorgt für Muskelkater