A wie Abschlussfeier oder Abschied

Feierliche Zeugnisübergabe Klasse 10 Schulzentrum Neutrebbin HP

Foto: U. Dahl

Zwischen Würdigung der erreichten Abschlüsse der Zehntklässler des Schulzentrums „Am Friedensplatz“ Neutrebbin am 15.06.2019 im VFBQ-Verein zur Förderung von Beschäftigung & Qualifizierung e.V. Bad Freienwalde, und dem Gedanken an Abschied von vier Jahre begleiteten Heranwachsenden schwankte die Gefühlswelt  der betroffenen Schüler, Schülerinnen selbst, der Eltern und der beiden Klassenlehrerinnen.

Die Elternsprecher beider 10ten Klassen hatten die diesjährige Abschlussfeier ihrer Kinder toll vorbereitet. So trafen sich die Absolventen  ab 17.00 Uhr. Gut gestylt warteten sie auf ihre Zeugnisse.

Ralph Voigt, Fachlehrer für Mathematik, führte durch den offiziellen Teil  des Abends. Den Programmverlauf gestaltete Wynona Will durch ihre musikalischen Darbietungen sehr emotional.

A wie Abschluss, das hieß, die Absolventen des Jahrganges erhielten ihre Zeugnisse nach der feierlichen Ansprache Doreen Kinds, kommissarische Schulleiterin. Jeder Begleitspruch für die Zeugnisempfänger wies auf Charakterliches hin, orientierte auf Zukünftiges.

Insgesamt erreichten  sieben  Schüler und Schülerinnen die Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, Fachoberschulreife stand bei  elf Schülern auf dem Abschlusszeugnis. Die Erweiterte Berufsbildungsreife erreichten  neun Schüler. Zweimal wurde die Berufsbildungsreife erreicht. Das ist ein tolles Abschlussergebnis, auf das die Absolventen, ihre Eltern, Betreuer/innen und wir Lehrer/innen stolz sein können.

Auch das Amt Barnim Oderbruch als Schulträger, vertreten durch Sylvia Borkert, ehrte die Jahrgangsbesten.  Ausgezeichnet wurden Lena Blume mit dem besten Durchschnitt von 1,2, gefolgt von Anna-Lu Krause und Lina Sophie Siech.

Ebenso gab es Urkunden und Präsente für die drei besten Schüler und Schülerinnen der 10/1 und 10/2. Diese Ehrung erfolgte durch die beiden Klassenlehrerinnen, Heike Schenkle und mich.

Aber erst als die Schüler und Schülerinnen selbst ihre Dankesworte an uns Klassenlehrerinnen, an die Eltern und Fachlehrer/innen richteten, wurde bewusst, dass vier Jahre eine Zeit sind, die geprägt gewesen ist von gemeinsamen Erlebnissen, egal ob Klassenfahrt, ob Messebesuch oder Eltern-Kind-Abend. Mit liebevollen Worten sagten die Absolventen und Absolventinnen danke.

A wie Abschied – dieser Gedanke schwebte unaufhörlich im Raum. Besonders während der Worte der Klassenlehrerinnen war der Gedanke präsent.

Als Wanderbursche/Wanderfrau mit 16 gestalteten Wanderstöcken im Rucksack der Erinnerungen, die als symbolische Stütze für den Weg zum nächste, höheren Gipfel zu verstehen waren, erlebte meine ehemalige Klasse einen kleinen Vierjahresrückblick in Gedichtform und mit ausgewählten Bildern, die eine unvergessliche Zeit verdeutlichten. Abschied nahm auch Heike Schenkle, Klassenlehrerin der 10/2, von ihrer Klasse. Auch ihre Worte beinhalteten den Wunsch, dass jeder mit Anstrengung, Bereitschaft und Glück seine Träume erfüllen möge.

Mit dem Anstoßen auf eine erfolgreiche Schulzeit beendete der Moderator den offiziellen Teil des Abends.

Jetzt gab es  noch das traditionelle Abschlussfoto und durch die Eltern und mich vorbereitet konnten 31 mit Helium gefüllte, bunte Luftballons in den Himmel steigen. Sie alle hatten die Zukunftswünsche der Absolventen an Bord.

A wie Abschied – dieser Gedanke schwebte unaufhörlich im Raum, mal war er durch Worte und Gesten tatsächlich präsent, mal schlich er sich einfach in uns hinein, machte uns traurig. Doch noch konnte er verbannt werden, denn bei einem perfekten Buffet, passender Musik und vielen privaten Fototerminen wurde gefeiert, gelacht und dieser Abend genossen. Erst am Ende des Tages wurde das A wie Abschied bestimmend. Viele Umarmungen, Verabredungen zeugten von einer schönen gemeinsamen Schulzeit, die Spuren hinterließ. Mir ist der Abschied sehr schwer gefallen, weil nicht der Lehrer, sondern der Mensch eine enge Verbundenheit von Schülern, Eltern und Lehrern schafft.

Sonja Woiwode (Klassenlehrerin 10/1)
Schulzentrum „Am Friedensplatz“ Neutrebbin

 

A wie Abschlussfeier oder Abschied