Allround-Paket zum Thema Drogensucht

 

Neutrebbin/Wriezen (MOZ). Von der Diakonie, dem CVJM und in Zusammenarbeit mit der Eichendorfer Mühle  sowie der Polizei wurde ein Gesamtprojekt zur Drogen-Sucht-Prävention erstellt. Dieses kleine Fachteam hat sich auf die 9. Klassen spezialisiert und ein entsprechendes „Allround-Paket“ geschnürt. Es nahmen vier Schulen teil. Die Neuntklässler besuchten das Projekt im CVJM Haus in Wriezen. Begeistert nahmen sie an den Workshops teil und brachten sich ein. Sie waren zum Teil doch von Fakten überrascht. Die Schüler konnten bei sich selbst testen, ob sie mit den Verhaltensweisen oder ihrem Konsumverhalten bereits Schwierigkeiten haben. Die Gespräche waren offen und zum Teil tiefgründig, was vielleicht an der Konfrontation mit Betroffenen lag bzw. durch die Moderation Redebereitschaft zu sonst Tabuthemen in der Öffentlichkeit erzeugt worden war.

Anne Frisch, Sozialarbeiterin
Oderbruch-Oberschule Neutrebbin

 

Allround-Paket zum Thema Drogensucht