„Im Team kämpft keiner allein“

 

Rüdersdorf/Neutrebbin (MOZ). Wir, die Klassen 7/1 und 7/2 der Oderbruch-Oberschule  Neutrebbin, fuhren mit dem Bus zum Sportpark Rüdersdorf, wo wir herzlich empfangen wurden.
Der Tag stand unter dem Motto,  „Im Team kämpft keiner allein“.
Das galt auch für die fünf Asyl suchenden Schüler, die mit uns die Bowlingmeister
ermitteln sollten.
Uns standen Tennisplätze, Bowlingbahnen, Tischtennisplatten, Federball – und Tennisplätze sowie Kraftsportgeräte zur Verfügung. Zum Bowlen wurden wir in Teams aufgeteilt. Von den Bars aus  konnte man die Spieler beobachten, was natürlich auch viel Spaß machte. Am Ende wurden die Gewinner gekürt.
Es hat uns allen viel Spaß gemacht! Gern würden wir wieder dorthin fahren. Alle Schüler haben sich prima verstanden. Ein großer Dank geht an das Team des Sportparks und an unsere Schule, die uns diesen kostenlosen Besuch ermöglichte! Es war ein durch Inisek gefördertes Projekt.

Jolina Puhl, Steve Rump, Nick Braun, Thea Kreissl
Klasse 7/2 der Oderbruch-Oberschule Neutrebbin

„Im Team kämpft keiner allein“