Klassenfahrt der 7. Klassen ins Riesengebirge

Die lang ersehnte Klassenfahrt unserer 7. Klassen nach Tschechien begann am 01. Juni 2015 gegen 8.30 Uhr. Die Eltern hatten ja fast schon Angst, es könnte, so weit von der Heimat entfernt, etwas nicht klappen. Das Wetter anfangs nicht so schön. Abends gegen 17.30 Uhr erreichten wir unsere Baude. Die Kinder bezogen ihre Zimmer, machten Ordnung und erkundeten die Umgebung.

Am nächsten Tag wurde Geld getauscht und es wurden schon einige Geschenke und Souvenirs gekauft. Danach besichtigten wir die Glasmanufaktur in Harachov. Die Zeit verging wie im Flug.

Der nächste Vormittag war nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Der Besucherandrang an der Tropfsteinhöhle in Boskovec war so groß, dass wir die Wartezeit 3,5 Stunden nicht auf uns nehmen wollten. So besuchten wir nach der Rückfahrt den Aquapark und die Sommerrodelbahn in Spindleruv Mlyn. Die Kids waren einfach begeistert.

SAM_22783

Die größte Herausforderung erwartete uns aber noch: die Wanderung auf die Schneekoppe.    Die Schneekoppe ist mit 1602m der höchste Berg im Riesengebirge. Herr Voigt wollte eigentlich die einfache Route nehmen, aber dafür hatten wir den falschen Wanderweg gewählt. Die durchschnittliche Steigung von 10% ließ die Kräfte einiger Schüler sehr schnell schwinden. Dank der Motivation von Herrn Greuling schafften alle die Herausforderung. Einige Schüler waren im Vorfeld durch die uns begleitenden Eltern Frau de Jeu und Herrn Knoop auf diesen „Spaziergang“ vorbereitet worden.Am 05. Juni 2015 gegen 17.30 Uhr konnten wir alle Kinder ihren Eltern wieder gesund und munter übergeben.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Schoennagel Reisen in Hamburg für die Vorbereitung und Organisation der Klassenfahrt sowie bei den Eltern Frau de Jeu und Herrn Knoop für deren tatkräftige Unterstützung.

Frank Greuling

Oderbruch-Oberschule Neutrebbin

Klassenfahrt der 7. Klassen ins Riesengebirge