Spannender Tag bei „Nebelwelten“

Schüler der Neutrebbiner Oderbruchschule unternehmen Ausflug ins Zirkustheater Reichenow

Neutrebbin (MOZ). Die Schüleraller Jahrgangsstufen  fuhren am 18.12.17 in Begleitung ihrer Klassenlehrer, deren Stellvertreter sowie der Schulleitung ins Zirkustheater nach Reichenow. Dort führten Jugendliche aus Syrien, Afghanistan, Polen und Deutschland unter der Leitung von Frau Anja Häusser das Bewegungskunstwerk „Nebelwelt“ exklusiv für die Schule auf. Das Stück erzählt von Waldwesen, die in ihrer Begegnung immer wieder in Auseinandersetzungen miteinander geraten. Sie kämpfen um eigenen Raum, um Macht und Freundschaft, um Liebe und Anerkennung, und sie verlieren sich häufig dabei im Nebel.

Die erste Aufregung gab es bereits am Eingang, wo die Besucher von zombie-ähnlichen Wesen in einem  dunklen, rustikalen, mystisch anmutenden Theaterraum empfangen wurden. Die jungen Künstler zogen die Zuschauer während der gesamten Aufführung mit hohem akrobatischen Können und tollen Tänzen in ihren Bann. Die  Musik, die von kraftvoll bis entspannend reichte, sowie die coolen Nebeneffekte beeindruckten die Jugendlichen ebenso. Der Inhalt des Stücks erschloss sich jedem eigene Weise. Für einige Besucher gestaltete sich der Spannungsbogen etwas lang.

Nach der Aufführung war die Aktivität der Zuschauer/innen gefragt, indem sich diese in Workshops wie „Akrobatik“, „Jonglage“, „Theaterübungen“ sowie „Gesprächsrunden“ zusammen mit den jungen Künstlern ausprobierten. Letztgenannte übermittelten der Schule ein positives Feedback, z.B. in folgenden Meinungsäußerungen: „ Es war schön zu sehen, wie sich die Kinder und Jugendlichen mit ihrem eigenen Können überrascht haben. Sie waren bereit, im Team zu arbeiten, um ein Ziel zu erreichen“. „Ich fand es sehr beeindruckend zu sehen, wie sich die Mimik einzelner mit der Zeit verändert hat, von Langeweile bis zu Interesse und Begeisterung, welche sich auf fast die gesamte Gruppe abgefärbt haben.“

Oderbruch-Oberschule-Neutrebbin, OSN, Schueler der OSN besuchen das Theaterstück "Nebelwelten" in Reichenow

Aufregend: Die Neutrebbiner Schüler erlebten einen schönen Tag bei den „Nebelwelten“. Foto: Ulrich Dahl

Ein schönes Lob für die Schüler und Schülerinnen, die an diesem Tag eine andere Art des Lernens praktizierten. Sie bewiesen Aufgeschlossenheit, entwickelten ihre Teamfähigkeit sowie Ihr Zutrauen weiter, neue Aufgaben zu bewältigen. Dies verdanken sie der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den jungen Künstlern aus Reichenow. Deshalb bedankt sich die Schule herzlich bei diesen sowie ihrer Leiterin, Frau Häusser.

Wir bedanken uns auf diesem Wege auch beim Schülerbeförderungsunternehmen „Neulewiner Busreisen“ für den Transport und dem Amt Barnim-Oderbruch, dem Schulträger, für die finanzielle Unterstützung.

Abschließend ist es mir wichtig zu erwähnen, dass meiner Meinung nach Schulausflüge mit Aufführungen sowie Aktionen ebenso bedeutsam sind wie der Fachunterricht.  Das Interesse sowie die Begeisterung für neue Sachen und das gemeinsame Erleben stärken das Wohlbefinden von Schülern, Schülerinnen und Lehrkräften.

Doreen Kind, komm.Schulleiterin,
Oderbruch-Oberschule
Neutrebbin

 

 

 

Spannender Tag bei „Nebelwelten“